Landesfamilienverband SHIA e.V.
Landeskompetenzzentrum
SHIA e.V. LV Sachsen
Direkt zum Seiteninhalt

Archiv
Frauenpreis

Der Verein „KoLABORacja“ aus Görlitz ist am Internationalen Frauentag mit dem Frauenpreis der SPD-Landtagsfraktion ausgezeichnet worden. Damit wurde das Engagement von sieben freiberuflich tätigen Frauen gewürdigt, die einen vielfältigen Arbeits- und Begegnungsort in der Neißestadt geschaffen haben. „Der 2015 gegründete Verein leistet einen Beitrag zum verständnisvollen Zusammenleben in der Europastadt und hat sich – als Treff für Menschen aus allen gesellschaftlichen Teilen der Stadt – zu einem Ort der sozialen Vielfalt entwickelt“, betonte der Lausitzer Landtagsabgeordnete Thomas Baum in seiner Laudatio.Weitere Preise gingen an den überwiegend von geflüchteten Frauen organisierten Begegnungstreff „Café Halva“ in Dresden-Johannstadt sowie an den Landesverband der Selbsthilfegruppen Alleinerziehender (SHIA).

Laudatio für SHIA e.V. LV Sachsen HIER

Sächsische Verfassungsmedaille

an Brunhild Fischer - Geschäftsführerin vom Landesfamilienverband SHIA e.V. LV Sachsen



Am Sonnabend, d. 10. Juni 2017, erhielt Brunhild Fischer (SHIA e.V., GEDOK Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.) aus den Händen des Präsidenten des Sächsischen Landtages Dr. Matthias Rößler die Sächsische Verfassungsmedaille 2017.

Geehrt wurde sie für ihr außerordentliches gesellschaftliches Engagement sowie ihr künstlerisches Schaffen.

In der Pressemitteilung des Sächsischen Landtages heißt es dazu: “Brunhild Fischer ist freischaffende Musikerin in Leipzig, die ihr künstlerisches Wirken mit dem Engagement für Alleinerziehende und für Menschen in schwierigen Lebenssituationen verbindet. Fischer ist Geschäftsführerin des Landesverbandes der Selbsthilfegruppen Alleinerziehender Sachsen und engagiert sich als Vertreterin der Landesarbeitsgemeinschaft der Familienverbände. Sie ist Vorsitzende der GEDOK Leipzig, dem Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. Fischer setzt sich seit vielen Jahren besonders für die Belange von selbständigen Künstlerinnen ein und unterstützt etwa mit dem Projekt „Hier spielt die Musik“ besonders begabte Kinder aus sozial benachteiligten Familien.”
Zurück zum Seiteninhalt